Navigation öffnenNavigation anzeigen
Kontakt
Logo der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds
Logo des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie

Förderprogramm Brandenburger Innovationsfachkräfte

Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Im Rahmen der Förderung „Brandenburger Innovationsfachkräfte 2019-2022“ beschäftigen wir in der Zeit vom 01.07.2019 bis 30.06.2020 Herrn Christoph Merten als Innovationsassistenten, welcher durch das Programm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie über die ILB gefördert wird.

Herr Merten etabliert die Leistung der Suchmaschinen Optimierung (SEO) von Webpräsenzen. Besonders im Vordergrund steht die Optimierung der Auffindbarkeit von Webseiten mit den marktführenden Suchmaschinen.

Im Zuge seiner Tätigkeiten wird er einen praxisorientierten Leitfaden zur Umsetzung von SEO-Maßnahmen erstellen, anhand dessen zukünftige Leistungen realisiert werden können.

Durch das Ergebnis der innovativen Aufgabe wird das Leistungsspektrum erweitert und reproduzierbar gemacht. Das firmeninterne Wissen wird durch den Leitfaden bereichert und geordnet. Somit ist das Ergebnis auch bereichernd für das interne Wissensmanagement. Weiterhin kann MARKETINGZEIT vom Einsatz des Studenten profitieren.

Herr Merten kann praktische Arbeitserfahrung sammeln, während er seine Aufgabe am Tagesgeschäft der Werbeagentur realistisch ausrichtet.

Die bewilligten Fördermittel stammen aus dem Europäischem Sozialfonds (ESF). Dieser ist das bedeutendste Instrument zur Förderung der Beschäftigung innerhalb der Europäischen Union. Er verbessert den Zugang zu besseren Arbeitsplätzen, bietet Qualifizierung und unterstützt die soziale Integration. 

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie im Internetaufritt des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie unter esf.brandenburg.de und auf der Website der EU-Kommission unter ec.europa.eu.